Weniger Verkehrstote und Verletzte im Straßenverkehr

In Deutschland sterben täglich durchschnittlich 8 Menschen im Straßenverkehr und über 1000 werden täglich verletzt.

Konkret: Im Jahr 2019 wurden von Januar bis September 3090 Menschen im Straßenverkehr getötet.

Dies ist der niedrigste Stand seit Beginn der Statistiken vor über 60 Jahren.

Zum Vergleich: im Jahr 1970 wurden noch 21.332 Menschen im Straßenverkehr getötet.

Auch die Zahl der Verletzten nahm um 3 Prozent ab und beläuft sich auf 383.000.

Die meisten Tote fordern Unfälle auf Landstraßen.
Geschwindigkeitsüberschreitung und Abbiegefehler sind Unfallursache Nr. 1.

Quelle: https://www.destatis.de/DE/Home/_inhalt.html  12.12.2019